• 4.2/5
  • 36 Bewertungen
haarwuchsmittel24.net

Regaine LösungRegaine ist ein Produkt, das den anlagebedingten Haarausfall stoppen und in 30% der Fälle sogar zu einem Neuwuchs der Haare anregen kann. Der enthaltene Wirkstoff Minoxidil wurde ursprünglich dazu entwickelt, therapieresistenten Bluthochdruck zu behandeln. Als sich zeigte, dass die Einnahme als Nebenwirkung ein verstärktes Haarwachstum mit sich brachte, wurde Minoxidil zum Therapeutikum bei erblich bedingtem Haarausfall verwendet. Von Regaine gibt es neben den Produkten für Männer auch eines, das speziell auf die Bedürfnisse von Frauen ausgelegt ist.

Wie wirkt Regaine und mit welchem Erfolg kann man rechnen?

Wer verstehen will, weshalb Regaine von so vielen Patienten mit erblich bedingtem Haarausfall so erfolgreich angewendet wird, sollte etwas über die Ursachen der so genannten androgenetischen Alopezie wissen: Nach heutigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegen das Sexualhormon Testosteron vorliegt, bzw. gegen dessen Abbauprodukt DHT.

In Folge dieser Überempfindlichkeit werden die an der Haarbildung maßgeblich beteiligten Bereiche immer schlechter durchblutet. Haarzwiebel und Haarpapille schrumpfen aufgrund der Unterversorgung und bilden zunächst immer dünneres Haar. Ohne Behandlung stellen sie die Produktion irgendwann ganz ein. Regaine wirkt, indem es die Blutgefäße rund um diese sensiblen Bereiche herum erweitert. Durch die angekurbelte Durchblutung ist wieder eine ausreichende Nährstoffversorgung möglich. Das Haar wächst nach und nach wieder dicker nach. Die fortschreitende Glatzenbildung ist gestoppt. Im Idealfall wachsen an bereits bestehenden kahlen Arealen wieder Haare nach.

Werbung
So wunderbar sich diese Nachricht für Betroffene anhört, so vielversprechend ist eine Behandlung mit Regaine in der Regel tatsächlich. Die Wirksamkeit von Regaine ist wissenschaftlich erwiesen. Bereits 6-8 Wochen nach Therapiebeginn ist mit ersten sichtbaren Resultaten zu rechnen. Nach ca. 3 Monaten ist das Fortschreiten des Haarausfalls gestoppt und nach 3-6 Monaten kann im besten Fall eine Verdichtung der Haare beobachtet werden.

Wie wird Regaine angewandt und was ist dabei zu beachten?

Die Lösung wird täglich 2x mit Hilfe des Applikators auf die betroffenen Stellen aufgetragen und mit den Fingerspitzen auf der Kopfhaut verteilt. Um abschätzen zu können, ob Regaine auch bei Ihnen den gewünschten Erfolg erzielt, sollten Sie diese Behandlung für mindestens 12 Wochen ununterbrochen fortsetzten. Wichtig zu wissen ist, dass Regaine mitunter Hautreizungen oder eine trockene Kopfhaut verursachen kann. Sofern Sie zunächst die Lösung verwendet haben, sollten Sie ausprobieren, ob die Symptome sich mit Anwendung des Schaums bessern. Andernfalls empfiehlt es sich den Hautarzt zu konsultieren.

Ein Fazit zum Haarwuchsmittel Regaine

Dank Regaine hat das Thema Haarausfall für unzählige Patienten seinen Schrecken verloren. Für einen dauerhaften Erfolg ist die Weiterführung der Behandlung von entscheidender Bedeutung. Nach Absetzen des Produkts, würden die alten Symptome nach wenigen Wochen wieder einsetzen. Eine Übersicht verschiedener Anbieter, sowie günstige Angebote finden Sie hier auf Amazon.